Nein, wir sind keine Partei!

Etwas durcheinander gebracht hat ein Kandidat einer konkurrierenden Liste, als er sich mit einem Schreiben an den Wahlvorstand seiner örtlichen Direktion wandte.

Unter den Stichworten „Einspruch, Widerspruch, Wahlbeeinflussung und Wahlmanipulation“ bezichtigt er die Wählerliste der Unabhängigen eine Partei zu sein, die bereits im September 2016 zu den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin angetreten ist. Er begehrt die Unzulässigkeit unserer Wählerliste festzustellen und diese nicht zu den Wahlen zuzulassen, da eine „legislative Gewalt“ nicht bei Personalratswahlen zugelassen werden darf.

Lieber Mitkandidat der konkurrierenden Liste,
wir sind keine Partei! Du bist leider einem Irrtum aufgesessen. Unsere Domain lautet „www.unabhängige.info“ bzw. „unabhängige-berlin.de“. Diese Domains schreibt man mit „ä“ und nicht mit „ae“. Wir sind ein Zusammenschluss von Kolleginnen und Kollegen, die auf einer Freien Liste kandieren.

Das ist legitim und entspricht unserem Demokratieverständnis. Auch wenn es bisher nicht üblich war, müssen die Etablierten mit diesem Umstand leben.

Auf eine faire Wahl!