Erstmals Losverfahren für GPR-Wahl – Unabhängige auf Listenplatz 2

Gemäß dem Wahlausschreiben des Gesamtwahlvorstandes vom 15.08.2016 konnten heute um 10:00 Uhr die Kandidatenlisten zur Wahl des Gesamtpersonalrates der Berliner Polizei eingereicht werden.

Anders als in all den Jahren zuvor, in der sich die Gewerkschaften untereinander auf die Vergabe der Listen-Nr. geeinigt hatten, haben wir als UNABHÄNGIGE auf die gesetzliche Vorgabe zur Abgabe der Kandidatenlisten bestanden.

So trafen sich heute um 10:00 Uhr, mehrere Vertreter unterschiedlicher Gruppierungen und Organisationen, am Platz der Luftbrücke, in den Räumlichkeiten des Gesamtpersonalrates, zur Abgabe ihrer Kandidatenlisten.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die Tür geöffnet und der Wahlvorstand hat die Listen, der Vertreter der UNABHÄNGIGEN (Arbeitnehmer und Beamte), BDK (Beamte), GdP (Arbeitnehmer und Beamte) entgegen genommen. Vertreter der DPolG waren leider nicht anwesend.

Auch wenn die Listen der UNABHÄNGIGEN als erste Listen eingereicht wurden, so standen dennoch mehrere Vertreter vor der Tür und nach der Wahlordnung des Personalvertretungsgesetzes, hat der Wahlvorstand in einem Losverfahren über die Vergabe der Listennummern entschieden.

Aus unserer Sicht hätten wir uns schon ein öffentliches Losverfahren unter Beteiligung aller Listenführer gewünscht. Aber die Entscheidung des Gesamtwahlvorstandes haben wir akzeptiert.

Im Ergebnis des Losverfahrens:

Gruppe der Arbeitnehmer

Liste 1    GdP

Liste 2   UNABHÄNGIGE

Liste 3   DPolG

Gruppe der Beamten

Liste 1    BDK

Liste 2   UNABHÄNGIGE

Liste 3   GdP

Liste 4   DPolG